Pressemitteilungen

16.02.2017

Jugend forscht: Voller Einsatz für den Nachwuchswettbewerb

Endspurt bei Jugend forscht: Während die jungen Forscher ihren Projekten den letzten Feinschliff geben, geht auch die Organisation des Nachwuchswettbewerbs in die heiße Phase. Auszubildende von ebm-papst organisieren den Regionalwettbewerb Heilbronn-Franken, der vom 23. bis 25. Februar 2017 am Campus Künzelsau der Hochschule Heilbronn stattfindet.

ebm-papst Auszubildende mit dem offiziellen Plakat zum Regionalwettbewerb
ebm-papst Auszubildende mit dem offiziellen Plakat zum Regionalwettbewerb

Unter dem Motto "Zukunft – ich gestalte sie!" ist der bundesweite Wettbewerb Jugend forscht – Schüler experimentieren in seine 52. Runde gestartet. Beim Regionalwettbewerb Heilbronn-Franken vom 23. bis 25. Februar 2017 in Künzelsau treten in diesem Jahr 127 junge Menschen mit 62 Projekten an. Aufgrund seiner hohen Dichte an Weltmarktführern ist Hohenlohe auf motivierten Nachwuchs angewiesen. Eine hochkarätige Veranstaltung wie Jugend forscht vor Ort zu haben, bringt daher einen Gewinn für die gesamte Region. Durch die Arbeit am eigenen Projekt können Jugendliche ihre Begeisterung für Naturwissenschaft und Technik ausleben und Talente in diesem Bereich frühzeitig entdeckt und gefördert werden.

Bereits zum 19. Mal ist der Mulfinger Ventilatoren- und Motorenhersteller ebm-papst Patenfirma des Regionalwettbewerbs Heilbronn-Franken. Ganz unter dem Motto „Von Jugendlichen für Jugendliche“ wurden von Anfang an Auszubildende in die Organisation einbezogen. Die jugendliche Perspektive und deren neuen Ideen beleben die Veranstaltung. Der Regionalwettbewerb Heilbronn-Franken ist der einzige dreitägige Regionalwettbewerb von Jugend forscht in ganz Deutschland. Dadurch hat die interessierte Öffentlichkeit auch am Wochenende die Chance, die Projekte der jungen Tüftler zu begutachten. Am Freitag, 24. und Samstag, 25. Februar 2017 ist die Ausstellung am Campus Künzelsau der Hochschule Heilbronn von 9 bis 13 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei.

Während des dreitägigen Regionalwettbewerbs betreuen die Auszubildenden die Teilnehmer rund um die Uhr. Fragen beantworten, Wünsche erfüllen, Probleme lösen – es gibt einiges zu tun. Die Auszubildenden lernen dabei, selbst schnell Entscheidungen zu fällen: „Das ist natürlich eine Herausforderung. Aber es ist toll, während der Ausbildung schon Verantwortung für ein solches Projekt übernehmen zu dürfen“, sagt Salome Schaffert, die bei ebm-papst eine Ausbildung zur Industriekauffrau macht.

Ihre Kollegin Kristina Karsten, ebenfalls angehende Industriekauffrau im ersten Lehrjahr, kennt Jugend forscht bereits aus der Besucher-Perspektive. Letztes Jahr drückte sie ihrem jüngeren Bruder die Daumen, der als Teilnehmer beim Regionalwettbewerb Heilbronn-Franken dabei war: „Ich habe miterlebt, wie viel Arbeit und Spaß mein Bruder in sein Projekt gesteckt hat. Daher freue ich mich, dieses Jahr mal hinter die Kulissen schauen zu können und die Teilnehmer zu betreuen. Als Besucher kann man nur erahnen, wie viel Vorarbeit hinter dem Wettbewerb steckt.“

Das Organisationsteam des Regionalwettbewerbs Heilbronn-Franken verlässt sich dabei auf die altbewährten Abläufe. Eine Änderung gibt es aber doch: Auch die Pressekonferenz am Freitag, 24. Februar 2017 soll ein jüngeres Publikum ansprechen. Aus diesem Grund sind in diesem Jahr auch Schüler- und Hochschul-Zeitungen eingeladen.

Weitere Informationen zu Jugend forscht finden Sie auf der Facebook-Seite zum Regionalwettbewerb www.fb.com/JuFoRegional und auf www.jugend-forscht.de

Hauke Hannig
Leiter Unternehmenskommunikation / Pressesprecher ebm-papst Gruppe
Phone: +49 7938 81-7105
Fax: +49 7938 81-97105
hauke.hannig@de.ebmpapst.com

ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Deutschland
Bachmühle 2
74673 Mulfingen